Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Einsatz von Lasern in der Naturheilkunde

Lasertherapie

 

Es wird unterschieden zwischen dem chirurgischen Laser und dem Softlaser. Bei meiner Form der Lasertherapie, handelt es sich um die Therapie mittels Softlaser. Laser ist Energie, genauer gesagt durch Strahlenemission gebündeltes Licht, das mit verstärkten elektromagnetischen Strahlen ausgesendet wird und Lichtenergie in Zellenergie wandelt. Diese Methode ist völlig schmerzlos, da die Laser Energie in einem ungefährlichen Frequenzbereich in das Gewebe eindringt. Es wird punktuell oder flächig eingesetzt.

Besonders zu Schmerztherapie und zur Beschleunigung von Heilprozessen bei inneren und äußeren Verletzungen. Die Blutzirkulation und Zellteilung wird angeregt.

Hauptanwendungsbereiche:

  • Hauterkrankungen
  • Sportverletzungen
  • Akute Schmerzzustände
  • Rheumatische Beschwerden
  • Entzündungen im Bereich Ohr, Nebenhöhlen
  • Wirbelsäulenerkrankungen
  • Verletzungen, Zerrungen, Wunden (OP-Wunden)
  • Narben

Außerdem wende ich den Softlaser bei der Akupunktur an, als Ersatz für Akupunkturnadeln. Das heißt anstelle Nadeln werden für ein paar Sekunden die Akupunkturpunkte gelasert. Mit dem Vorteil, daß es schneller und schmerzlos funktioniert, besonders bei Kleinsttieren wie Vögeln, Meerschweinchen usw.

Um den gesetzlichen Anforderungen zu genügen, geben wir folgenden Hinweis: Die hier vorgestellte Methode ist wissenschaftlich umstritten und wird von der Lehrmedizin nicht anerkannt.

Wie lange dauert die Behandlung?

  • sehr individuell, im allgemeinen 5 -8 Sitzungen

Gibt es etwas zu beachten?

  • es kann eine vorübergehende Verschlimmerung
    der Symptome auftreten
  • der Tierhalter sollte auch hier wieder gewissenhaft sein Tier beobachten und Veränderungen der Sympthome dem Behandler mitteilen, um auf Änderung sofort reagieren zu können

Um den gesetzlichen Anforderungen zu genügen, geben wir folgenden Hinweis: Die hier vorgestellte Methode ist wissenschaftlich umstritten und wird von der Lehrmedizin nicht anerkannt.